Konzert von Studierenden der HfK Bremen

Konzert von Studierenden der HfK Bremen

Mittwoch, 30. Juni, 18 Uhr
Konzert von Studierenden der HfK Bremen

Kammerkonzert und Neue Vokalmusik

—————- Streichquartett —————-

Beethoven Streichquartett c-Moll, Op.18/4
Ludwig van Beethoven gab seine sechs ersten Streichquartette des Opus 18 im Dezember 1800 an den Verleger Mollo, der sie 1801 in zwei Lieferungen herausbrachte. Es war gewissermaßen der symbolische Beginn des Streichquartetts im 19. Jahrhundert. Die Studierenden spielen das c-Moll-Quartett beim ersten Marktkonzert – der neuen Reihe von Open Space Domshof.

Besetzung:
Violine: Kalliopi Rizou
Violine: Claudia Jimenez Ramirez
Bratsche: Davit Aydiyan
Cello: Marc Morris

—————- Neue Vokalmusik —————-

Rebecca Clarke (1886-1979):
Three Irish Country Songs                                                                           ‘

Besetzung:
Nae Matakas — Sopran
Colma Ní Bhriain — Violine

—————-

Rhythmus – Studie
Nach einer Idee von Maria Kowollik
Besetzung:
Ensemble
Szenische Umsetzung René Schack

—————-

Giacinto Scelsi (1905-1988)                                     
Ho I
Besetzung:
Johanna Thomanek — Mezzosopran

—————-

György Kurtág (*1926) 
Kafka Fragmente

1. Die guten gehen in gleichen Schritt
2. Wie ein Weg im Herbst
3. Verstecke
4. Ruhelos
5. Berceuse I
6. Nimmermehr
7. Wenn er mich immer frägt

Besetzung:
Nae Matakas — Sopran
Colma Ní Bhriain — Violine

—————-

Klaus Hinrich Stahmer(*1941)
Now (I-III)

Besetzung:
Ana Cooks — Sopran
Joonee Park — Mezzosopran
Shuang Zhang — Sopran

—————

Gabriel Iranyi (*1946)
aus Sechs Denkbilder mit Benjamin „Das Bild von Glück“

Besetzung:
Johanna Thomanek — Mezzosopran

—————-

Giacinto Scelsi (1905-1988)
Ho II

Besetzung:
Nae Matakas — Sopran

—————-

Klangstudie
Idee: Maria Kowollik

Besetzung:
Ensemble     

Tutti

Mitwirkende:
Yuanke Chu, Ana Cooks, Nae Matakas, Joonee Park, Johanna Thomanek, Yuheng Wei, Shuang Zhang

—————-

BIOGRAFIEN STREICHQUARTETT

Kalliopi Rizou begann mit dem Geigenspiel am Nationalen Konservatorium in Athen. Sie trat bereits mit verschiedenen Jugend- und auch Profiorchestern in Griechenland und im Ausland auf und ist derzeit oft als Ensemblemitglied in Deutschland und Griechenland unterwegs.  Kalliopi Rizou ist Stipendiatin der „Deutschland Stipendium“.
Claudia Jimenez Ramirez  stammt aus Málaga (Südspanien). Sie studierte am Konservatorium Manuel Carra in Málaga und spielte mit Orchestern wie OJA, JOBA und AOM. Beide studieren derzeit an der HfK Bremen bei Prof. Katrin Scholz.
Davit Aydiyan aus Jerewan, Armenien, wurde an der Bratsche in der Klasse von Prof. Alexander Kosemyan unterrichtet. Im Jahr 2020 begann er sein Bachelorstudium an der HfK Bremen in der Klasse von Prof. Esther van Stralen.
Marc Morris wurde an der Akademie Hamburg von Andranik Sargsyan unterrichtet und studiert in der Cello-Klasse von Prof. Alexander Baillie an der HfK Bremen.