Coffee

Coffee

Samstag, 25. September, 20 Uhr
Coffee

 

Ab 20:00 Uhr Coffee

Coffee aus Bremen sind zehn Vollblutmusiker*innen, deren Sound in der Hansestadt seinesgleichen sucht. Seit sie sich 2010 zusammenfanden, sind sie bis heute nicht mehr aus der norddeutschen Reggaeszene wegzudenken. Neben diversen Locations und Veranstaltungen in Bremen (Schlachthof, Breminale und Weitere), hat sich die Band über die Jahre auch überregional einen Namen gemacht (Reggae Jam, Latino Festival Nürnberg, Sweet Open Air und Weitere).

Gemeinsam mit der dreikopfigen Brass-Section, zwei Backgroundsangerinnen, Keyboards sowie Drum & Bass verstehen es die Bandgründer Mario Varvarikis und Jonas Baumeister (beide Gitarre und Gesang) mit ihren Musiker*innen, gute Laune und tanzbare Rhythmen zu verbreiten.

Der vierstimmige Gesang in Kombination mit starker Rhythmik und abwechslungsreichen Harmonien sorgen für große Spielfreude, die schnell auf das Publikum überspringt, sodass die Show von Coffee dabei keinesfalls nur eingefleischte Reggae-Fans begeistert. Coffee prasentieren ausschließlich selbst komponierte Songs, von Reggae über Dancehall bis hin zu Ska.

Wer hier nicht tanzt, ist selber schuld, denn wie schrieb bereits 2012 der Weser-Kurier über Coffee: „… sind das Beste, was Bremen in Sachen Reggae zu bieten hat“.

Ab 21:30 Uhr DJ Nick Gibbs

… und damit weiter getanzt werden kann, legt DJ Nick Gibbs – Musiker von Coffee – anschließend auf. Nick Gibbs ist ein australischer Musiker, Sänger, Dozent und DJ.